Carles Tusquets wird Interims-Boss :Bartomeu tritt zurück - ein alter Barça-Bekannter übernimmt

imago josep maria bartomeu 2020 10029
Foto: Agencia EFE / imago images

Nun also doch. Josep Maria Bartomeu legt sein Amt nieder. Mit dem Barça-Präsidenten tritt auch der gesamte Vorstand des FC Barcelona zurück. Das bestätigte Bartomeu am Dienstagabend, nachdem er am Montag einen Rückzug noch ausgeschlossen hatte.

Nun die Kehrtwende. Offiziell gehen Bartomeu und Co. diesen Schritt, da die Katalanische Regierung die Verlegung des Misstrauensvotums gegen Bartomeu nicht akzeptiert hat. Am 1. und 2. November sollte über eine vorzeitige Abwahl des umstrittenen Präsidenten abgestimmt werden.

Bartomeu: Misstrauensvotum abzuhalten, wäre "unverantwortlich" gewesen

Die Führungsriege wollte das Votum um zwei Wochen verschieben, der Antrag wurde aber zweimal abgelehnt, zuletzt am Montagnachmittag. Es wäre "unverantwortlich" gewesen, die Abstimmung angesichts der derzeitigen Lage der Corona-Krise in Katalonien durchzuführen, erklärte Bartomeu zu den Beweggründen für seinen Rückzug.

imago josep maria bartomeu 2020 10028
Foto: Agencia EFE / imago images

Es wäre nicht genügend Zeit gewesen, die nötigen Sicherheitsvorkehrungen und damit die Gesundheit  der Mitglieder zu gewährleisten. "Wir wollten nicht zwischen Gesundheit und Abstimmung wählen müssen, deshalb treten wir sofort zurück."

Hintergrund


Bartomeu war seit dem Rückzug von Sandro Rosell (Rücktritt in der Folge von Ungereimtheiten beim Transfer von Neymar) als Präsident im Amt, zuvor hatte er als Vize-Präsident fungiert. Nun ist er Geschichte.

Präsidentschaftswahlen innerhalb von 90 Tagen

Im März 2021 hätten Präsidentschaftswahlen stattgefunden, diese werden nun vorgezogen. Innerhalb von 40 bis 90 Tagen sollen die Wahlen stattfinden. Offiziell bewerben sich bisher vier Kandidaten (Víctor Font, Jordi Farre,  Lluis Fernandez und Augusti Benedito). Ex-Boss Joan Laporta flirtete zudem mehrfach mit einer Kandidatur. Der Anwalt und Politiker hatte den Verein bereits von 2003 bis 2010 geleitet.

joan laporta barcelona
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Carles Tusquets übernimmt als Interimsleitung

Bis zu den Wahlen liegt das Wohl des Klubs in den Händen eines Verwaltungsrates unter der Leitung von Carles Tusquets. Der  katalanische Geschäftsmann ist kein Unbekannter, in der Ära von Josep Lluis Nunez (von 1978 bis 2000 Barça-Präsident) wurde er im Alter von nur 27 Jahren Schatzmeister.

Laut der Zeitung SPORT war er an der Verpflichtung von Diego Maradona entscheidend beteiligt. Tusquets ist ein ausgewiesener Finanzfachmann. Er ist Doktor Cum Laude der Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Barcelona und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Finanzsektor.