Anzeige

"Eines meiner eindrücklichsten Erlebnisse" :Bastian Schweinsteiger: Wie er bei Uli Hoeneß für einen Gänsehaut-Moment sorgte

bastian schweinsteiger pk
Foto: ANDRE DURAO / Shutterstock.com
Anzeige

Durch den goldenen Treffer von Mario Götze im Finale gegen Argentinien wurde die deutsche Auswahl zum vierten Mal Weltmeister. Bastian Schweinsteiger entsandte nach Schlusspfiff emotionale Worte an Uli Hoeneß.

"Ein ganz spezieller Gruß an einen Mann, ohne den wären wir alle nicht hier. Das ist Uli Hoeneß. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir glauben daran, dass alles gut wird und wir unterstützen Sie sehr. Vielen Dank", sagte Schweinsteiger in der ARD, für die er inzwischen als TV-Experte arbeitet.

Hoeneß saß zum damaligen Zeitpunkt aufgrund einer Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe in der Justizvollzugsanstalt Landsberg.

uli hoeness 3
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Uli Hoeneß: "Da hat es mich vom Bett rausgehauen"

In der Schweinsteiger-Dokumentation "Schw31ns7eiger: Memories - von Anfang bis Legende" erinnert sich Hoeneß an die emotionale Momentaufnahme.

"Da hat es mich vom Bett rausgehauen, weil es eines meiner eindrücklichsten Erlebnisse war, das ich je gehabt habe", sagte der 68-Jährige, der damals noch als Vereinspräsident beim FC Bayern amtete. "Kommt der in diesem Moment auf diese Idee, das war puh, unglaublich."

Schweinsteiger hatte unter Hoeneß' Ägide den Weg in den Profifußball geschafft und absolvierte 500 Pflichtspiele mit dem Bayern-Emblem auf der Brust.

Nach Stationen bei Manchester United und Chicago Fire beendete Schweinsteiger seine Karriere Anfang des Jahres.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige