Bayer Leverkusen :Bayer bestreitet Benefizspiel gegen Stadtauswahl

sid/444dd6e7cf3d8039c93965710fa73ebfc7454c78
Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER
Werbung

Bundesligist Bayer Leverkusen bestreitet am 10. November (18.30 Uhr) im Ulrich-Haberland-Stadion ein Benefizspiel gegen eine Leverkusener Stadtauswahl. Der Erlös kommt den Opfern der Flutkatastrophe, die auch in Leverkusen und Umgebung große Schäden angerichtet hatte, zugute.

"Die Idee ist ursprünglich im Trainingslager in Zell am See entstanden. Die Spieler um Kapitän Lukas Hradecky hatten da bereits das Gefühl, dass es nicht nur reicht, ihre Anteilnahme auszudrücken, sondern dass wir anpacken müssen", sagte Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung des Werksklubs.   

Hintergrund

Insgesamt zwölf Vereine aus der Region haben im Voraus die Möglichkeit, ihre Spieler für das Freundschaftsspiel zu nominieren. Der Kader der Stadtauswahl wird aus rund 25 Akteuren bestehen. Gecoacht wird das Team von Bayer-Urgestein Peter Hermann. 

Video zum Thema