Bayer Leverkusen :Bayer, aufgepasst: Kevin Kampl flirtet mit Atletico Madrid

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Der slowenische Nationalspieler wurde bereits vor einem Jahr mit den Colchoneros in Verbindung gebracht. Damals wollte Bayer den Mittelfeldakteur nicht ziehen lassen.

Auch aktuell soll Atletico Madrid wieder Interesse an Kampl zeigen, auch wenn dessen Berater gegenüber dem KICKER erklärte: "Ich kommentiere das nicht."

Kampl selbst zeigt sich durchaus gesprächsbereit, sollten die Colchoneros bei ihm und Bayer Leverkusen anklopfen.

"Atletico ist eine der besten Mannschaften der Welt, das Interesse schmeichelt mir", betonte der 26-Jährige gegenüber TV Slovenija.

Wenn man einen Jungen fragen würde, ob dieser für Atletico spielen wolle, " Ich kenne niemanden, der da Nein sagen könnte", gab Kampl zu.

Der Vertrag des Ex-Dortmunders bei der Werkself ist noch bis 2020 datiert. Von einer Ausstiegsklausel ist nichts bekannt.

Anzeige

Was neben Kampls Aussagen für einen Abschied des Mittelfeldakteurs aus Leverkusen spricht: Bei Bayer wurde unlängst Kampls Förderer Roger Schmidt entlassen.

Zudem wird die Werkself aller Voraussicht nach die Champions-League-Qualifikation verpassen.

» Heimliche Gehaltserhöhung für Kai Havertz

» Junge Talente oder Weltstars – Welcher Weg führt zum Erfolg?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige