Bayer Leverkusen gibt erstes Angebot für PSG-Profi Thilo Kehrer ab

13.08.2021 um 09:14 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
thilo kehrer
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Nach drei Jahren in der Ligue 1 könnte Thilo Kehrer schon bald wieder in der Bundesliga auflaufen. Wie die L'Equipe berichtet, hat Bayer Leverkusen ein erstes Angebot für den Innenverteidiger von Paris Saint-Germain abgegeben.

Bei PSG gibt es den Stand, dass Kehrer in diesem Sommer zumindest nicht unverkäuflich ist, man den Tübinger aber auch nicht um jeden Preis abgeben will. Dem Bericht zufolge war der erste Leverkusener Annäherungsversuch weit von Kehrers Marktwert entfernt und ist dementsprechend abgewiesen worden.

Bayer 04 hat sich zwar mit Odilon Kossounou und Mitchel Bakker bereits zwei neue Kräfte für die Abwehrreihe angeschafft. Nach den Karriereenden der Brüder Sven und Lars Bender sowie den Abgängen von Aleksandar Dragovic und Tin Jedvaj besteht aber weiterhin Bedarf.

Um Kehrer und vor allem PSG von einem Transfer unters Bayerkreuz überzeugen zu können, ist noch einiges nötig. Schließlich ist der 24-Jährige in den ersten Wochen aufgrund der Verletzung von Sergio Ramos und dem gewährten Sonderurlaub für Marquinhos ein äußerst gefragter Mann.

Verwendete Quellen: L'Equipe