Chelsea und Co. heiß auf Leon Bailey, doch Bayer bleibt ganz locker

18.12.2017 um 21:20 Uhr
von Thomas Müller
Redakteur
Berichtete bis 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball und die Bundesliga.
rudi voller
Foto: Paparazzofamily / Dreamstime.com
Aktuelles Video zur Bundesliga

"Wir haben schon oft bewiesen, dass wir Nein sagen können", sagte Sportdirektor Rudi Völler laut der SPORT BILD nach dem Unentschieden gegen Hannover.

Leon Bailey war Anfang des Jahres für 13,5 Millionen Euro aus Genk zu den Rheinländern gekommen. In dieser Spielzeit unter Chefcoach  Heiko Herrlich startet der Jamaikaner mächtig durch.

Er erzielte in der Hinrunde sechs Tore und bereitete vier weitere direkt vor. Sein Vertrag in Leverkusen ist noch bis 2022 gültig.

Bailey soll auf dem Wunschzettel von Chelsea-Chefcoach Antonio Conte (48) weit oben stehen. Die britische Presse berichtet von einem möglichen Angebot über knapp 22 Millionen Euro Ablöse.