Bayer Leverkusen :Wegen Lionel Messi: Bundesligist denkt an Julian Draxler

julian draxler 2020 8000
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Seine verzwickte sportliche Situation könnte Julian Draxler doch noch in diesem Sommer von Paris Saint-Germain wegtreiben. Wie der kicker berichtet, taucht der deutsche Nationalspieler in den Planungen von Bayer Leverkusen auf. Draxler sei dort immer wieder ein Thema, heißt es.

Beim 4:2 gegen Racing Straßburg stand Draxler zwar zum dritten Mal in dieser Pflichtspielsaison in der Startelf und überzeugte mit einem Tor und einer Vorlage. Da dem Treiben aber gleichzeitig Neymar und Angel di Maria sowie Superstar-Neuzugang Lionel Messi fernblieben, sind Draxlers Chancen auf regelmäßige Einsatzzeiten auf ein Minimum gesunken.

Hintergrund

Im Mai sah die Szenerie noch ganz anders aus. Vor rund drei Monaten verlängerte Draxler sein Arbeitsverhältnis an der Seine überraschend für gleich mehrere Jahre bis 2024. PSG habe ein sehr niedriges Angebot aus der Bundesliga erhalten. Von wem jene Offerte stammt, sei allerdings nicht bekannt.

Für deutsche Verhältnisse wäre Draxler aber noch immer eine Riesen-Investition. Immerhin wird der Offensivspieler in Paris mit satten acht Millionen Euro pro Jahr alimentiert. Ein Gehaltsverzicht wäre bei einer Bundesliga-Rückkehr also unabdinglich. In Sachen Ablöse könnte eine Summe von deutlich unter 20 Millionen Euro zur Zahlung anfallen.

Video zum Thema