Foto: daykung / Shutterstock.com

Bayern-Flop:Renato Sanches verpasst WM-Teilnahme - Rückkehr in die Heimat?

  • Thomas Müller Dienstag, 15.05.2018

Renato Sanches steht möglicherweise vor einer Rückkehr zu seinem Heimatverein Benfica Lissabon.

Werbung

Der hochveranlagte Mittelfeldakteur hat eine schwache Saison bei Swansea City hinter sich.

Sein Leihvertrag läuft am Saisonende aus, bei Bayern München besitzt er einen Anschlussvertrag bis 2021.

Doch offenbar zieht es den 20-Jährigen zurück in die portugiesische Heimat. Das deutete zumindest Sanches' Trainer Carlos Carvalhal an.

"Es wurde mir gesagt, dass es sein kann, dass er zu Benfica Lisabon zurückkehrt und wenn das möglich wäre, wäre das der beste Schritt", sagte Carvalhal laut SPORT BILD gegenüber der Sportzeitung A BOLA.

Renato Sanches war nach der Europameisterschaft 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zu Bayern München gewechselt.

Pep Guardiola: Matthias Sammer packt über seine Bayern-Zeit aus

Damals jagten viele Top-Klubs den Youngster, unter anderem Manchester United. Der deutsche Rekordmeister erhielt allerdings den Zuschlag.

Nach einer durchwachsenen ersten Saison an der Säbener Straße liehen die Deutschen Sanches an Swansea City aus.

Dort trainierte er zuletzt unter Carvalhal. Dessen Fazit über den jungen Mittelfeldakteur: "Er ist ein Junge mit sehr viel Talent, aber er hat noch viel zu lernen."

Werbung

Doch Renato Sanches habe " damit aufgehört", als er Benfica für Bayern München und damit einen der " größten Vereine der Welt" verlassen habe.

Bei Benfica Lissabon könne Sanches im Kreis der Familie und Freunde auf sein bestes Niveau  zurückkommen, glaubt der portugiesische Fußballlehrer.

Da Sanches in den vergangenen Monaten weit von seiner Topform entfernt war, erhält er auch kein Ticket für die Weltmeisterschaft.

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos verzichtet in seinem vorläufigen 35er-Kader auf den besten Jungprofi der Europameisterschaft 2016.

Werbung

FC Bayern

Bundesliga


Beliebte News

Weitere Themen