FC Bayern

Bayern gegen Wolfsburg ohne Goretzka und Tolisso - Hoffnung auf Kimmich-Comeback im Januar

sid/92690c8f6f92208b9ecc196ffa91904f05a6e9e1
Foto: AFP/POOL/SID/ANDREAS GEBERT

Herbstmeister Bayern München muss zum Jahresabschluss der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg am Freitag (20.30 Uhr/DAZN und SAT.1) neben Kingsley Coman weiter auf Leon Goretzka und Corentin Tolisso verzichten. Das teilte Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag mit. Marcel Sabitzer ist nach seiner Wadenverletzung aber wieder eine Option.  

Hoffnung hat der 34-Jährige auf ein baldiges Comeback der zuletzt Corona-positiven Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting. "Beide haben bald ihre Untersuchungen, wie es mit den Infiltrationen in der Lunge aussieht", erklärte Nagelsmann: "Wenn es weg ist, werden sie normal auftrainiert. Josh hat einen normalen Trainingsplan. Wir hoffen, dass er am 2. Januar einsteigen kann und wir ihn in alter Frische begrüßen können."

FC Bayern

Choupo-Moting plant derweil, beim Afrika Cup (9. Januar bis 6. Februar) in seinem Heimatland Kamerun teilzunehmen. Die Teilnahme sei aus "medizinischer Sicht zu diskutieren", betonte Nagelsmann, "wir müssen das gut abwägen".

Der Ausfall von Coman für das Spiel gegen die kriselnden Wolfsburger steht wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel schon seit Mittwoch fest. Der französische Nationalspieler hatte sich beim VfB Stuttgart (5:0) verletzt.