Bayern im Klassiker wohl mit Kimmich - Müller fehlt noch

07.10.2022 um 12:37 Uhr - Update: 17:44 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/cddbeddfcb
Foto: FIRO/FIRO/SID/
Weiterlesen nach dem Video

Bayern München kann im Bundesliga-Klassiker bei Borussia Dortmund wieder auf Mittelfeldchef Joshua Kimmich zurückgreifen, muss aber auf Thomas Müller verzichten. Beide Profis seien nach ihren Corona-Erkrankungen "wieder auf freiem Fuß, aber mit anderen Voraussetzungen", sagte Trainer Julian Nagelsmann am Freitag.

Zwar sei das Duo freigetestet, "Thomas hat aber noch ein bisschen Probleme und Erkältungssymptome, ist nicht hundertprozentig fit. Er wird nicht trainieren und nicht im Kader sein", sagte Nagelsmann. Kimmich dagegen habe "keine Symptome mehr und nix mehr gespürt." Am Freitagabend teilten die Bayern mit, dass Kimmich in Dortmund dabei ist.

Kingsley Coman kehrt nach seiner Verletzungspause ebenfalls in den Kader zurück. "Er ist kein Kandidat von Anfang an, aber einer, der eingewechselt werden kann", sagte Nagelsmann. Coman könne "30, 40 Minuten spielen".

Der Bayern-Coach sieht im ewigen Kracher "ein besonderes Spiel", erwartet das Duell aber "einen Tick kontrollierter, ein bisschen statischer" als zuletzt: "Ich freue mich aber auch, wenn es ein Spektakel geben wird."

Weiterlesen nach dem Video

Dortmund strahle vor allem bei Kontern eine "sehr große Gefahr" aus. Grundsätzlich rätsele er aber noch über die Herangehensweise des BVB, "man kann nie 100-prozentig vorhersagen, was sie machen", meinte er über "Grundordnung oder Verteidigungshöhe" der Borussia. Die Dortmunder Leistungsschwankungen sehe er "nicht ganz so dramatisch, sie spielen eine gute Saison und werden ein Top-Gegner sein".

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG