FC Bayern :Bayern lässt bei Callum Hudson-Odoi nicht locker – Angebot abgelehnt


Beim FC Bayern sind die Macher weiterhin auf der Suche nach einer ergänzenden Option für die offensiven Flügel. Callum Hudson-Odoi ist bekanntermaßen Thema an der Säbener Straße, der FC Chelsea soll erneut ein Angebot abgelehnt haben.

  • Andre OechsnerSamstag, 29.06.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Dass sich der FC Bayern um Callum Hudson-Odoi bemüht, artikulierten die Verantwortlichen nicht nur einmal.

Die Situation auf den offensiven Außenbahnen ist den Planern nach wie vor ein Dorn im Auge. Ferner ist eine Verpflichtung des Youngster unwahrscheinlich.

Laut einem Bericht der BILD hat es ein neues Angebot aus München gegeben, das der FC Chelsea jedoch ablehnte.

Auf 25 Millionen Euro taxiert die Boulevardzeitung das erneute Herantreten. Beim deutschen Rekordmeister gibt man sich bei Hudson-Odoi zwar stets zuversichtlich. Von den Blues gibt es aber keine Freigabe.

Weil den Londonern von der FIFA eine Transfersperre über zwei Perioden aufgebrummt wurde, denkt bei Chelsea keiner daran, Hudson-Odoi abzugeben.

Überdies suchte mit Eden Hazard (Real Madrid) der Flügel-Hochkaräter schlechthin das Weite.

Video zum Thema

In der englischen Pressewelt wird unisono davon berichtet, Hudson-Odoi stehe vor der Verlängerung seines bis 2020 datierten Vertrags.

Der 18-Jährige erholt sich in diesen Tagen von einem Achillessehnenriss, der ihn noch wochenlang außer Gefecht setzen wird.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige