Zweifel wachsen :Bayern & Leroy Sane: Skepsis immer größer – Schnäppchen als Alternative

leroy sane 2020
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Eine Zusammenarbeit zwischen dem FC Bayern und Leroy Sane wird immer unwahrscheinlicher. In München wird laut KICKER an der Mentalität des fußballerisch begabten Außenangreifers gezweifelt.

Überdies wächst die Skepsis, da Sane sein zweifaches Ja-Wort aus dem vorhergehenden Jahr nach seinem Beraterwechsel aussetzte und neue Verhandlungen anstrebte.

Darüber hinaus bleibt der sportliche Zweifel nach Sanes Kreuzbandriss und der damit verbundenen Rückkehr auf altes Leistungsniveau.

leroy sane 2020 203
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Ebenfalls zweifeln lässt die Münchner Macher die von Manchester City aufgerufene 100-Millionen-Ablöse, welche auch bei einem Nachlass immer noch üppig wäre und hinsichtlich der ungewissen Zukunft aufgrund der Corona-Krise das FCB-Budget größtenteils erschöpfen würde.

Somit gehe der aktuelle Trend "klar gegen Sane", so dass die Personalie Timo Werner wieder verstärkt in den Fokus rücken soll.

Der DFB-Star kann RB Leipzig im Sommer via Ausstiegsmöglichkeit für 50 bis 60 Millionen Euro verlassen. Damit wäre der Angreifer ein Schnäppchen, Werners Marktwert wird auf 80 Millionen Euro (Transfermarkt) bzw. 90 bis 120 Millionen Euro (CIES)  geschätzt.