Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Bayern München:Anthony Martial: Wird er der neue Franck Ribery bei Bayern?

  • Fabian Biastoch Dienstag, 17.04.2018

Bayern München hat als Nachfolger für Franck Ribery Medienberichten zufolge Anthony Martial von Manchester United ins Visier genommen.

Werbung

Ein Traumduo sind Jose Mourinho und Anthony Martial nicht. Daher soll ein Wechsel des Franzosen im Sommer mehr oder weniger beschlossen sein. Nun hat auch der FC Bayern Interesse bekundet.

Laut des italienischen Onlineportals CALCIOMERCATO.COM wollen die Münchener den 22-Jährigen gern unter Vertrag nehmen.

Da sein Arbeitspapier bei den Red Devils nur noch bis 2019 läuft, könnten sie ihn im Sommer verkaufen, damit er noch eine halbwegs gute Ablösesumme einspielt.

Bei den Bayern könnte Anthony Martial langfristig Franck Ribery und Arjen Robben auf den Flügeln ersetzen.

Jedoch wäre der Franzose bis zum Karriereende der beiden Altstars bereits der fünfte Spieler auf diesen Positionen nach Kingsley Coman und dem von der TSG Hoffenheim zurückkehrenden Serge Gnabry.

Kritik an der Liga: Bayern vermisst Visionen und Pläne

Nach der Verpflichtung von Alexis Sanchez im Januar vom FC Arsenal stehen die Zeichen bei Martial auf Abschied. Ein neues Vertragsangebot lehnte er unlängst ab.

Zudem konnte Martial-Konkurrent Alexis zuletzt in den Partien gegen Swansea (2:0) und beim Auswärtserfolg gegen den Stadtrivalen City (2:3) überzeugen und sammelte gleich vier Scorerpunkte.

Martial kam bei den Partien nach seinen Oberschenkelproblemen nicht zum Einsatz, gegen West Brom durfte er 32 Minuten ran.

Interessenten an Martial gibt es jedoch genügend. Neben Bayern sollen auch Juventus Turin, Atletico Madrid und Tottenham Hotspur einer Verpflichtung nicht abgeneigt sein.

Werbung

FC Bayern

Bundesliga


Beliebte News

Weitere Themen