Bayern München :Franck Ribery schwärmt von Heynckes: Endlich wieder Liebe statt Zweckehe

Foto: Santamaradona / Dreamstime.com
Anzeige

"Er hat der Truppe ein neues Leben eingehaucht und schweißt die Mannschaft zusammen", lobte der französische Flügelflitzer den Interimscoach des Rekordmeisters im KICKER-Interview.

Heynckes hatte übernommen, nachdem die Bayern ihre Saisonziele gefährdet sahen und Starcoach Carlo Ancelotti vor die Tür gesetzt hatten. Seitdem läuft es wieder rund an der Säbener Straße.

Glaubt man Franck Ribery, liegt das vor allem an Jupp Heynckes. Dieser habe der Mannschaft Selbstvertrauen eingeimpft, Heynckes "redet uns stark", so der 34-Jährige.

Nach dem Abschied von Heynckes' im Sommer 2013 und der Amtsübernahme von Pep Guardiola (46) ging es für Ribery bergab.

Mit dem Katalanen kam der Flügelflitzer nur bedingt zurecht, menschlich passte es nicht. Auch mit Ancelotti hatte Ribery mehr eine Zweckehe als eine Liebesbeziehung.

Jetzt herrscht zwischen Franck Ribery und dem Trainerstab des deutschen Rekordmeisters wieder Harmonie. "Das ist eine besondere Beziehung, vertraulich, nah, aufrichtig", lobte der Ex-Nationalspieler.

Anzeige