Bayern München :Joshua Kimmich: Abflug nach England statt Bank-Frust bei Bayern?

mesut ozil joshua kimmich
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

"Fakt ist, dass ich damit natürlich nicht zufrieden bin, dass es nicht mein Anspruch ist - und dass ich es ändern möchte", so lauteten die klaren Worte von Kimmich zu seinem Bankdrücker-Dasein an der Säbener Straße.

Mannschaftskapitän Philipp Lahm mahnte hinterher an, Kimmich müsse "irgendwo akzeptieren", dass bei Bayern ein sehr großer Konkurrenzkampf herrsche und man nicht immer spielen könne.

Wird Kimmich sich die Worte von Lahm zu Herzen nehmen oder treibt er eine Luftveränderung im kommenden Sommer an?

RasenBallsport Leipzig würde den Nationalspieler nur allzu gerne zurückholen. Beim Aufsteiger hatte Kimmich bereits gespielt, bevor er zum deutschen Rekordmeister wechselte.

Hintergrund


Laut dem DAILY MIRROR streckt auch Manchester City seine Fühler aus. City-Chefcoach Pep Guardiola (46) – einst großer Förderer von Kimmich bei Bayern – würde Kimmich gerne als neuen Außenverteidiger verpflichten.

Das letzte Wort hat Bayern München, denn Kimmichs Vertrag ist noch bis 2020 gültig und enthält keine Ausstiegsklausel.