Anzeige

Bayern München :Juve sagt JA zu Benatia - Bayern macht dickes Minus

medhi benatia david silva
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Wie der FC Bayern München verkündete, habe Juventus die vereinbarte Kaufoption für den marokkanischen Nationalverteidiger gezogen.

Der Innenverteidiger war im vergangenen Sommer für eine Spielzeit an die Bianconeri verliehen worden – für eine Leihgebühr von drei Millionen Euro.

Nun zieht der italienische Rekordmeister seine Kaufoption und überweist weitere 17 Millionen Euro an die Säbener Straße. Insgesamt nehmen die Bayern 20 Millionen Euro ein.

Somit macht der Rekordmeister ein dickes Transferminus, denn bei der Verpflichtung Benatias im Sommer 2014 legte man noch 28 Millionen Euro auf den Tisch des AS Rom.

Für die Bayern machte der Abwehrakteur wettbewerbsübergreifend 46 Partien. Nach dem Kauf von Weltmeister Mats Hummels (28) im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund war für den Nordafrikaner kein Platz mehr bei den Bayern.

Bei Juve kam er in dieser Spielzeit 18 Mal zum Einsatz. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2020 beim Serienmeister.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige