Anzeige

Bayern München :Lewandowski-Backup: Bayern denken an einen alten Bekannten

robert lewandowski polen 4
Foto: MediaPictures.pl / Shutterstock.com
Anzeige

So sehen es auch die Chefs an der Säbener Straße. Unmittelbar nach dem Aus in der Champions League gegen Real Madrid sei man Medienberichten zufolge zu dem Entschluss gekommen, schnellstmöglich einen Ersatz für Robert Lewandowski zu finden, sollte der Pole mal wieder verletzt sein.

Auch wenn der Stürmer sehr zäh ist und kaum verletzungsanfällig, so ist doch ein richtiger zweiter Mann wichtig.

Im Grunde brauchen die Bayern so einen wie sie in Claudio Pizarro zuletzt von 2012 bis 2015 hatten. Der Peruaner murrte nicht, wenn er auf der Bank saß, verbreitete gute Laune und war da, wenn man ihn brauchte.

Doch ihn zurückholen? Angesichts der bald 38 Jahre eher unwahrscheinlich. Zumal auch Werder Bremen noch zögert, ob sie ihm noch ein Jahr schenken.

SPORT1 will nun einen ganz anderen Kandidaten ausgemacht haben: Mario Gomez (31).

Der frühere Bayern-Stürmer wurde nach der Ankunft Pep Guardiolas ausgemustert, floh ins Ausland unter anderen nach Florenz und spielt nun wieder in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg.

Mit den Wölfen schaut der 31-Jährige jedoch mehr gen Abstieg als in Richtung Europa. Und genau das könnte den Bayern helfen.

Denn der bislang 14-mal erfolgreiche Gomez soll die Wölfe bei Nicht-Erreichen des internationalen Geschäfts vorzeitig verlassen können – trotz Vertrag bis 2019.

Auch mit Blick auf die private Situation von Gomez ist dieses Szenario gar nicht ausgeschlossen, denn seine Ehefrau wohnt und arbeitet noch immer in München…

Folge uns auf Google News!