Bayern München :Nach Königsklassen-Gala: Bella Italia baggert wieder an Renato Sanches

renato sanches 3
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Werbung

Der portugiesische Nationalspieler, 2016 für 35 Millionen Euro plus Boni in Millionenhöhe von Benfica gekommen, scheint endlich beim FC Bayern München angekommen zu sein.

In seinem ersten Jahr hatte Sanches nicht glänzen können, im zweiten war er an Swansea City ausgeliehen, kam dort aber nicht zurecht.

Im Sommer galt er als Verkaufskandidat, Ex-Verein Benfica Lissabon legte eine Offerte vor. Doch Niko Kovac ließ Sanches nicht ziehen.

Der neue Bayern-Coach will den Europameister in die Spur bekommen - und der Anfang ist gemacht.

Im Champions-League-Spiel gegen Benfica zeigte der Mittelfeldakteur eine hervorragende Leistung, bereitete Tor von Robert Lewandowski vor und traf selbst zum 2:0-Endstand.

Hintergrund


Seine ehemaligen Anhänger von Benfica applaudierten zu dieser Leistung.

Und auch die ersten Top-Klubs aus Eruopa haben den robusten Mittelfeldakteur wieder auf ihre Liste gesetzt.

Wie das Onlineportal CALCIOMERCATO berichtet, zeigen der AC Mailand und Juventus Turin erneut Interesse an dem 21-Jährigen.

Beide Traditionsvereine baggerten bereits in den vergangenen Jahren an Sanches, das Interesse kühlte jedoch ab. Nun scheint es neu entfacht.

Ein Winter-Wechsel des Portugiesen ist nach aktuellem Stand allerdings unwahrscheinlich. Sein Vertrag an der Säbener Straße ist noch bis 2021 gültig.