Bayern München :Pep, Mourinho, Barça: Alle wollen Joshua Kimmich

joshua kimmich 4
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Nach Informationen des KICKER gibt es vier konkrete Anfragen für den gelernten zentralen Mittelfeldakteur, der in den vergangenen Monaten unter Jogi Löw als Rechtsverteidiger bei der deutschen Nationalmannschaft aufläuft.

Zwei Offerten liegen aus der Premier League vor: Sowohl Manchester United mit Starcoach Jose Mourinho als auch Kimmichs Förderer Pep Guardiola und Manchester City locken.

Guardiola hatte Kimmich beim deutschen Rekordmeister nach dessen Wechsel von RasenBallsport Leipzig einst ins kalte Wasser geworfen. Nach wie vor hält der Spanier große Stücke auf den Youngster.

Auch Guardiolas Landsleute schätzen Kimmichs Qualitäten. Laut KICKER sind zwei Klubs aus LaLiga an dem 22-Jährigen dran.

Hintergrund


Namen nennt das Fachblatt zwar nicht, aber einer der beiden interessierten Vereine dürfte der FC Barcelona sein.

Die Katalanen suchen einen neuen Rechtsverteidiger zur neuen Spielzeit. Kimmich ist einer der Kandidaten.

Dass Kimmich auch zentral im Mittelfeld eingesetzt werden kann, bewerten die Blaugrana äußerst positiv: Denn seit dem Abschied  von Seydou Keita vor fast vier Jahren fehlt ein zuverlässiger Backup für Sergio Busquets.

Doch Barça, United, City und Co. müssen sich eine Verpflichtung von Kimmich zumindest in der kommenden Transferperiode wohl abschminken.

Kimmich sieht seine Zukunft dem Vernehmen nach grundsätzlich weiter an der Säbener Straße.  Bayern München will zudem nicht verkaufen. Kimmichs Vertrag ist noch bis 2020 gültig.