Foto: krumcek / Shutterstock.com

Bayern München:Rummenigge betont: Schmerzgrenze bei Jerome Boateng wird sicher nicht niedrig sein

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 14.06.2018

Jerome Boateng (29) darf den FC Bayern München verlassen, sollte ein interessierter Verein eine zufriedenstellende Ablöse bei den Bayern auf den Tisch legen.

Werbung

Wird Jerome Boateng nach der WM in Russland Bayern München verlassen?

Die Zeichen verdichten sich, dass der Verteidiger eine neue Herausforderung sucht und der Rekordmeister ist gesprächsbereit.

"Wenn ein Verein kommt und er kundtut, dass er zu diesem Verein wechseln möchte, werden wir uns damit befassen", sagte Karl-Heinz Rummenigge in der SPORT BILD.

Der Vorstandsvorsitzende weiter: "Wir wissen daher, dass das Thema möglicherweise auf uns zukommen kann."

Der Berater von Jerome Boateng und Ex-Sportchef bei Bayern München, Christian Nerlinger, habe den Verein bereits informiert, so Rummenigge weiter, der jedoch eine hohe Schmerzgrenze betonte.

Benfica will Renato Sanches, doch Bayern lässt ihn nicht gehen

"Da mache ich kein Hehl draus. Die wird sicher auch nicht niedrig sein."

Der 29-Jährige spielt seit 2011 bei Bayern und hat noch einen Vertrag bis 2021. Sein Marktwert beträgt laut TRANSFERMARKT 45 Millionen Euro.

Bei der Personalie Robert Lewandowski gab sich Rummenigge weiter kämpferisch.

Werbung

"Ich habe schon vor Wochen gesagt, ich nehme Wetten auf Lewandowskis Verbleib bei uns an – die nehme ich heute noch an", erklärte der 62-Jährige.

Zuletzt hieß es jedoch, dass der Verein um den Wechselwunsch des Stürmers, der noch bis 2021 an München gebunden ist, wisse.

Lewandowski selbst gab sich bedeckt in der Angelegenheit.

"Mit Transferangelegenheiten beschäftigt sich mein Manager. Ich will mich nur auf das Wichtigste konzentrieren, also auf die Vorbereitung auf die WM", sagte der Pole im WM-Quartier der Nationalmannschaft.

Laut KICKER habe der FC Chelsea ein konkretes Angebot abgebeben, auch Paris Saint-Germain und Manchester United hätten Interesse.

Nur Real Madrid, der Wunschverein des Torjägers, habe keines mehr.

Werbung

FC Bayern

Bundesliga


Beliebte News

Weitere Themen