Anzeige

Bayern München :Uli Hoeneß gibt zu: Bayern hat keine Alternative zu Jupp Heynckes

uli hoeness 4
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Denn der Präsident des deutschen Rekordmeisters antwortete auf einem Event der RHEINISCHEN POST auf die Frage nach einem anderen Trainer, der eben nicht Jupp Heynckes heißt: "Derzeit gibt es keinen Plan B."

Schließlich lobte er den 72-Jährigen abermals in den höchsten Tönen: "Jupp Heynckes ist der, der das moderne Management integriert ins Menschsein."

Die Verpflichtung ihres Triple-Trainers als Nachfolger von Carlo Ancelotti sei "ein Traum" für den FC Bayern München.

"Wir brauchen uns gar nicht mehr um die Umkleide kümmern, dabei mussten wir das früher stundenlang machen", gestand Hoeneß und betonte, er habe noch "ein bisschen Hoffnung, dass der Jupp bleibt".

Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, doch ähnlich wie die Bayern-Bosse keine Chance auslassen, Heynckes zu loben, ließ der Fußballlehrer bis vor kurzem auch keine Chance aus, zu betonen, dass er im Sommer aufhören werde.

Seit einigen Wochen äußert er sich nicht mehr dazu, da es keine Veränderung gebe.

Folge uns auf Google News!