AC Mailand :Bayern oder BVB: Hakan Calhanoglu kokettiert mit Bundesliga-Rückkehr

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Wechselgerüchte um Hakan Calhanoglu waren in der jüngeren Vergangenheit zwar nicht aufgekommen.

Wie es mit dem türkischen Nationalspieler beim AC Mailand über die Saison hinaus weitergeht, ist allerdings noch nicht erschlossen worden.

Der 25-Jährige macht im Interview mit der SPORT BILD keinen Hehl daraus, sich durchaus mit einer Rückkehr nach Deutschland zu beschäftigen.

Auch wenn er es genieße, sich mit den Menschen auf Italienisch zu unterhalten, fehle ihm die deutsche Sprache "unheimlich", gibt Calhanoglu zu Protokoll.

Ein x-beliebiger Bundesligist sollte es für den aus Mannheim stammenden Profi allerdings nicht sein. "Und sportlich gesehen: Natürlich ist es ein Ziel, für Bayern, den BVB oder einen anderen großen Klub in Deutschland zu spielen", macht Calhanoglu seine eigenen Ansprüche deutlich.

Ein Engagement beispielsweise in der Türkei schließt der Freistoßkünstler vorerst aus – dafür sei er noch zu jung. Er habe bestimmt noch zehn Jahre als Profi vor sich und möchte sich daher noch bei Klubs aus den großen Ligen Europas beweisen.

Anzeige

Bei Milan läuft es für Calhanoglu wenig zufriedenstellend, der Traditionsklub befindet sich in einer sportlichen Dauerkrise.

Nach zwölf Spielen steht lediglich der 14. Platz in der Serie-A-Tabelle zu Buche, was auch beim Deutsch-Türken Frust verursacht.

"Ich muss ganz ehrlich sagen: Champions League-Spiele schaue ich mir nicht mehr an. Das wäre eine Qual. Es tut zu sehr weh, nicht in der Königsklasse zu spielen. Zumal ich so tolle Erinnerungen daran aus meiner Zeit bei Bayer habe", sagt er.

» Thomas Müller zieht mit Drogba gleich - und nimmt Ibrahimovic ins Visier

» Bayern stellen Rekord auf - Manuel Neuer lobt Flick

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige