FC Bayern :Bayern scheitern mit Angebot für Emanuel Vignato

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Obwohl Vereinspräsident Uli Hoeneß unlängst die Transferplanungen des FC Bayern für beendet erklärte ("Jetzt ist unser Kader so komplett und so gut aufgestellt, wie wir uns das vorgestellt haben"), hält der Spitzenklub allem Anschein nach weiterhin Ausschau nach förderungsfähigen Talenten.

Eines, das im Münchner Visier gelandet sein soll, ist laut Angaben des italienischen Transfergurus Gianluca di Marzio der 18 Jahre alte Emanuel Vignato von Chievo Verona.

Der Rekordmeister soll sogar schon mit einem offiziellen Angebot vorstellig geworden sein, die Gespräche laufen demnach seit einem Monat.

Für Chievo ging es nach elf Serie-A-Spielzeiten und einer verkorksten Saison als Tabellenletzter zurück in die Zweitklassigkeit.

Vignato gab im Januar sein Debüt für den venetischen Klub. Insgesamt kam er auf zehn Einsätze (1 Tor/1 Vorlage) und war zum Ende sogar Stammkraft.

Chievo sei von der Münchner Offerte allerdings wenig begeistert, Vignatos Vertrag bei seinem Heimatklub läuft im Sommer 2020 aus.

Nicht unwahrscheinlich, dass die Bayern in der nächsten Zeit mit einem weiteren Gebot die Avancen nochmals verdeutlicht.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige