Spanier berichten :Bayern statt BVB? Achraf Hakimi im Rekordmeister-Visier

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Bayern hat laut MARCA Kontakt zu Real Madrid aufgenommen. Grund hierfür sei Achraf Hakimi, der beim deutschen Rekordmeister Begehrlichkeiten wecke.

Weder Real noch der Marokkaner sollen derweil entschieden haben, wie es über die laufende Saison hinaus weitergeht.

Dann endet Hakimis zweijährige Leihe zu Borussia Dortmund. Zwar wurde der Außenverteidiger immer mal wieder von Verletzungen gebremst.

Dem 21-Jährigen eine phänomenale Entwicklung deshalb abzuschreiben, wäre allerdings vermessen.

Allein in der laufenden Saison gelangen ihm zwei Tore und sechs Vorlagen in der Bundesliga, in der Champions League steuerte Hakimi vier Treffer bei.

An der Concha Espina sind die Verantwortlichen natürlich hocherfreut über den Entwicklungsverlauf des Marokkaners.

Anzeige

In Madrid rangeln Dani Carvajal und Alvaro Odriozola auf der rechten Verteidiger-Position um einen Stammplatz. Mit klarem Vorteil für den Ex-Leverkusener Carvajal.

Am wahrscheinlichsten gilt aktuell, dass Hakimi im kommenden Sommer erst mal nach Spanien zurückkehren wird.

"Wir haben mehrfach unser Interesse bekundet, Achraf über den Sommer hinaus zu halten", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc noch Mitte Dezember. "Es gibt keine Entscheidung. Auch keine, dass er definitiv zurückgeht."

» Takefusa Kubo spricht über Real-Werben und seine Vorbilder

» Nach Reinier: Real Madrid holt nächstes Juwel ins Bernabeu

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige