FC Bayern :Bayern-Trainer? Xabi Alonso kommentiert Gerüchte

xabi alonso 7
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Xabi Alonso hat kundgetan, sich noch nicht bereit zu fühlen, bei einem Klub der Marke FC Bayern auf dem Trainerstuhl Platz zu nehmen.

"Ich bin ein Anfänger im Trainergeschäft. Momentan habe ich keine Ansprüche, woanders als hier zu sein. Der Rest ist nur Gerede", sagt er zur MARCA.

Alonso amtet seit Saisonbeginn als Trainer der zweiten Mannschaft seines früheren Jugendklubs Real Sociedad und verfügt dort noch über einen bis 2021 ausgelegten Vertrag. Ziel des 38-Jährigen sei es, dort ein besserer Trainer zu werden.

Der früherer Weltklasse-Ballverteiler denke von Jahr zu Jahr und fühle sich deshalb sicher: "Alles, was passieren soll, wird passieren. Die Klubs, für die ich gespielt habe, sollen die besten Trainer der Welt verpflichten. Ich stehe noch am Anfang."

Hintergrund


Anstoß seiner klaren Positionierung waren Gerüchte, die in Umlauf gebracht worden sind.

Da der FC Bayern eine langfristige Lösung auf der Trainerposition anstrebt, wurde unter anderem Alonso auf das Spekulations-Karussell gesetzt.

Das wahrscheinlichste Szenario an der Isar: Interimstrainer Hansi Flick wird seine Arbeit bis Saisonende fortführen; im Anschluss präsentieren die Bayern ihre dauerhafte Wahl.

Heiß gehandelt werden Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) und Erik ten Hag (Ajax Amsterdam).

Mittelfristig sollen sich Bayern-Boss Kalle Rummenigge und Co. aber auch Xabi Alonso als Cheftrainer vorstellen können.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!