FC Bayern :Bayern und Co.: Topklubs an belgischem Juwel interessiert

Video zum Thema
Anzeige

Bis zum 2. September haben – mit Ausnahme der englischen Vertreter – europäische Klubs noch Zeit, sich mit neuem Personal einzudecken.

Noch zur heißen Aktie wird wohl Mike Tresor Ndayishimiye (20), an dem Topteams wie Juventus Turin, der FC Liverpool, AS Monaco oder der FC Bayern Interesse zeigen sollen.

Der NEC Nijmegen gab am Dienstag offiziell bekannt, Ndayishimiye aus dem Profitrakt ausgeschlossen zu haben.

Geschäftsführer Wilco van Schaik begründet: "Wir wollen Spieler, die sich trotz der Vorfälle, die es in dieser Transferperiode geben kann, voll und ganz auf NEC konzentrieren."

Es gebe viele Interessenten für Ndayishimiye, bestätigt Schaik und führt aus: "Im Moment hat er Schwierigkeiten, seinen vollen Fokus auf NEC zu halten. Sobald Mike 100 Prozent auf NEC fokussiert ist, wird er wieder mit dem Training mit der ersten Mannschaft beginnen."

Ndayishimiye hatte im vorigen Sommer seinen Jugendklub RSC Anderlecht verlassen, um im Profitum Fuß zu fassen. In seiner ersten Nijmegen-Saison gelangen ihm in 29 Pflichtspielen sieben Tore und drei Vorlagen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige