FC Bayern :Bayern-Wechsel: Benfica-Boss enthüllt Nachricht von Tiago Dantas

imago tiago dantas 202010
Foto: Sportimage / imago images

Als der große FC Bayern bei Tiago Dantas anfragte, war es um den 19-Jährigen geschehen, für den es fortan nur noch eines Mission gab: irgendwie den Wechsel an die Säbener Straße durchbekommen.

Um seinen großen Traum zu verwirklichen, schnappte sich Dantas sein Handy und tippte eine Nachricht an Vereinspräsident Luis Filipe Vieira. Der Oberste von Dantas' Ex-Klub Benfica Lissabon veröffentlicht die an ihn gerichtete Nachricht gegenüber A BOLA.

"Hallo Herr Präsident, es ergab sich die Möglichkeit, an Bayern München ausgeliehen zu werden. Sie haben bereits ein Angebot übermittelt. Ich möchte Sie bitten, mich gehen zu lassen", lauteten die ersten Worte der Dantas-Botschaft.

Und weiter: "Ich bin seit 15 Jahren bei Benfica. Ich habe immer alles für Benfica gegeben und Benfica immer an erste Stelle gestellt. In letzter Zeit war ich nicht erste Wahl, habe aber die Entscheidungen des Trainers nie infrage gestellt. Es ist eine einmalige Gelegenheit in meinem Leben und ich habe ihn (den Trainer; Anm. d. Red.) gebeten, mich gehen zu lassen."

Vieira hob schließlich den Daumen für eine Ausleihe nach München. Ob dies allein aufgrund der von Dantas niedergeschriebenen Nachricht der Fall war oder Benfica sportlich auf den 19-Jährigen verzichten kann, wird dagegen nicht überliefert.

Hintergrund


"Ich werde Ihre Geste nie vergessen und verspreche, dass ich immer die Werte und Farben von Benfica ehren werde, wo immer ich bin. Danke für alles", meldete sich Dantas nochmals bei Vieira, als der Leihdeal in trockenen Tüchern war.

Tiago Dantas teurer als angenommen?

Der deutsche Spitzenklub hat die Möglichkeit, Dantas nach einem Jahr auf Probe für 7,5 Millionen Euro fest an sich zu binden. Sollte von dieser Option Gebrauch gemacht werden, partizipiert Benfica mit 25 Prozent an einem Weiterverkauf.

Wie der CORREIO DE MANHA berichtet, würde Tiago Dantas noch teuer werden, sollte er an der Säbener Straße bleiben. Beim Ziehen der Klausel würden zwei weitere Raten fällig. Die Gesamt-Ablöse würde auf 18 Millionen Euro steigen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!