FC Bayern :Bayern will bei Dayot Upamecano auf dem Laufenden bleiben

dayot upamecano
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Ob Dayot Upamecano über die laufende Saison hinaus für RB Leipzig aktiv sein wird, ist nicht unbedingt gesichert.

Der Zentrumsverteidiger verfügt trotz bis 2021 gültigem Vertrag über die Möglichkeit, im Sommer aus diesem auszusteigen.

Die Ablöse von 60 Millionen Euro müsste ein interessierter Klub angeblich aufwenden. Zu jenem elitären Kreis gehört unter anderem der FC Bayern, der sich laut BILD am Leipziger Cottaweg Informationen über den 21-Jährigen eingeholt hat.

Verständigt haben sollen sich die involvierten Klubs darauf, dass RB im Falle einer Interessensbekundung eines anderen Klubs die Bayern über jenen Vorgang informieren muss.

Hintergrund


Der FC Barcelona sowie Arsenal sind im Zuge dessen ebenfalls schon genannt worden. Und Upamecano? Der hält sich aus der Öffentlichkeit raus.

Bis heute soll er jedweden Versuch der Leipziger, seinen Vertrag vorzeitig auszudehnen, im Keim erstickt haben.

Beim Champions-League-Achtelfinalisten ist man sich der sportlichen Attraktivität Upamecanos mehr als bewusst.

"Dayot ist aktuell mit der beste Abwehrspieler der Bundesliga. Mich würde es wundern, wenn da kein anderer Verein anklopft", sagte Markus Krösche vor Kurzem der SPORT BILD.

Der Sportdirektor von RasenBallsport Leipzig weiter "Er ist sicherlich ein reizvoller Spieler für die ganz großen Klubs in Europa"

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!