FC Bayern :Bayern-Wirbler Serge Gnabry droht Negativrekord

serge gnabry 2020 103
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Drei Tore steuerte Serge Gnabry zum Saisonauftakt bei. Im September wurde Schalke mit 8:0 in seine Einzelteile zerlegt. Im Pflichtspielbetrieb traf der Offensivmann des FC Bayern seitdem nur noch einmal, beim 2:1 in Köln.

Nach einer KICKER-Hochrechnung droht Gnabry deshalb ein Negativrekord. Denn der 25-Jährige ist nicht nur seit sieben Bundesliga-Spielen ohne Torbeteiligung, was bereits negativ behaftet ist. Länger als die aktuelle Serie (504 Minute) blieb der Nationalspieler in seiner Karriere erst einmal torlos.

Hintergrund

Vom 28. April 2019 bis zum 28. September desselben Jahres traf Gnabry kein einziges Mal in die gegnerischen Tornetze, auf 535 Torlos-Minuten war er damals gekommen. Um diese Marke nicht zu überbieten, müsste Gnabry beim Jahresauftakt gegen Mainz (3. Januar) in der ersten halben Stunde einen Treffer markieren.

In der Champions League ist der Offensivallrounder in der laufenden Kampagne ebenfalls noch ohne eigens erzieltes Tor. Bemerkenswert, traf Gnabry in der vorhergehenden Titelsaison doch starke neunmal.

Video zum Thema