Bei Barça ohne Chance :Arda Turan soll im Winter weg - zwei Klubs melden Interesse an

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Dass Galatasaray seinen verlorenen Sohn zurück nach Istanbul holen will, ist längst kein Geheimnis mehr. Bereits im Sommer baggerten die Löwen an ihrem Ex-Spieler.

Ein Vereinswechsel kam zwar nicht zustande, doch im Winter will es Galatasaray noch mal wissen. Aktuell wird die Finanzierung einer Verpflichtung des Superstars geplant.

Doch dem Traditionsverein vom Bosporus droht Konkurrenz. Türkischen Medienberichten zufolge will der AS Monaco sein Mittelfeld mit der Routine von Arda Turan verstärken.

Der 30-Jährige wurde bereits im Sommer mit Monaco in Verbindung gebracht. Als es um einen möglichen Wechsel von Kylian Mbappe ins Camp Nou ging, wurde Arda Turan als Tauschspieler in Betracht gezogen.

Der Deal scheiterte bekanntlich und Kylian Mbappe ging zu Paris Saint-Germain. Monaco hat Arda Turan nun offenbar zum Transferziel für den kommenden Januar erklärt.

Der bekannte Spielervermittler Jorge Mendes, der Superstars wie Cristiano Ronaldo oder Angel di Maria vertritt, soll sein Finger im Spiel haben und als Vermittler auftreten.

Anzeige

Arda Turan (30, Vertrag bis 2020) betonte bisher stets, dass er sich bei Barça durchsetzen wollen, doch die Tatsache, dass er noch keine Minute zum Einsatz kam, dürfte seine Meinung langsam aber sicher ändern.

Barça würde bei einem Abschied des Routiniers aller Voraussicht nach ein deutliches Transferminus machen.

2015 hatte man 34 Millionen Euro für Arda an Atletico Madrid gezahlt.  Nun wären die Katalanen wohl froh, wenn sie die Hälfte dieser Ablösesumme erhalten würden.

» Marcelo Gallardo ist bereit für Barça, sagt sein Kapitän

» Boss lobt: Frenkie de Jong kann neue Barça-Ära prägen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige