Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Bei Kantersieg gegen Kroatien:Sechs Real-Stars in Spanien-Startelf - das sagt Luis Enrique

  • Tobias Krentscher Mittwoch, 12.09.2018

Jahrelang bildeten die Stars vom FC Barcelona das Rückgrat der spanischen Nationalmannschaft - diese Zeiten sind vorbei. Real Madrid dominiert.

Werbung

Carles Puyol, Xavi, Andres Iniesta und Gerard Pique sind in der Furia Roja Geschichte, Linksverteidiger Jordi Alba wurde vom neuen Nationaltrainer Luis Enrique (48) nicht nominiert.

Einzig Sergio Busquets ist noch Stammspieler in der Seleccion. Doch Spanien kommt bestens zurecht, wie das eindrucksvolle 6:0 gegen Kroatien am Dienstagabend zeigte.

Von Real Madrid standen sechs Spieler in der Startelf (Carvajal, Ramos, Nacho, Isco, Asensio, Ceballos), vor allem Marco Asensio und Isco Alarcon (26) glänzten.

Luis Enrique war hochzufrieden. "Die Einstellung aller Spieler war sehr gut", sagte er auf der Pressekonferenz nach dem Kantersieg.

"Es ist schwierig, in einem Spiel wie diesem etwas zu kritisieren. Mir hat fast alles gefallen, was ich gesehen habe."

Dass der Ex-Barça-Erfolgscoach nun den Großteil seiner Mannschaft aus Spielern von Real Madrid zusammenstellt, interessiert Enrique nicht.

"Daran habe ich nicht gedacht und es kümmert mich nicht", erklärte er auf die Frage nach den sechs Real-Startelfspielern.

"Sie gehören zur spanischen Nationalmannschaft, nicht mehr. Sie sind hier nicht von der einen oder anderen Mannschaft, es geht hier nur um die Seleccion."

Werbung

Real Madrid

Primera Division


Beliebte News

Weitere Themen