Goncalo Guedes wechselt zu Benfica – darum wollte Barça ihn nicht

20.01.2023 um 21:41 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
goncalo guedes
Goncalo Guedes heuerte bei seinem Jugendverein Benfica Lissabon an - Foto: / Getty Images

Wie der portugiesische Rekordmeister bekanntgibt, einigte man sich mit Guedes' Klub Wolverhampton Wanderers auf ein Leihgeschäft bis zum Saisonende. Guedes stammt aus der Jugendabteilung von Benfica Lissabon, 2017 verabschiedete er sich in Richtung Paris Saint-Germain.

Nach einer Station in der Primera Division (FC Valencia; 2018 bis 2022), wechselte der Linksaußen im vergangenen Sommer für 32 Millionen Euro zu den Wolves in die Premier League, kam dort unter Neu-Trainer Julen Lopetegui aber zuletzt kaum zum Zug. Die letzten drei Spiele fanden ohne Guedes' Beteiligung statt.

In den vergangenen Tagen wurde der portugiesische Nationalspieler als potentieller Winter-Neuzugang des FC Barcelona gehandelt. Die Katalanen hatten ihn als möglichen Nachfolger für den zu Atletico Madrid transferierten Memphis Depay im Blick. Xavi soll eine positive Meinung von Guedes haben.

getty goncalo guedes 23012039
Memphis Depay wechselt vom FC Barcelona nach Madrid - Foto: photo-oxser / Shutterstock.com

Barça-Manager votieren gegen Guedes

Nach Informationen der Zeitung Sport genoss eine mögliche Verpflichtung des Portugiesen aber keine Priorität im Camp Nou. Fußballdirektor Mateu Alemany und Sportdirektor Jordi Cruyff lehnte eine Zusammenarbeit ab, "aus wirtschaftlichen und fußballerischen Gründen." Barça wolle keinen klassischen Flügelstürmer als Memphis-Ersatz.

Während Goncalo Guedes bei den Blaugrana angesichts der hochkarätig besetzten Offensive (Lewandowski, Ansu Fati, Raphinha, Ferran Torres, Ousmane Dembele) wohl ohnehin nur Joker gewesen wäre, winkt ihm bei Benfica Lissabon unter Trainer Roger Schmidt ein Stammplatz.

Eine Kaufoption konnte sich Portugals Rekordmeister nicht sichern. Guedes' Anschlussvertrag bei den Wolverhampton Wanderers ist noch bis 2027 gültig. Bisher stand er für die Wolves in der Premier League nur 709 Spielminuten auf dem Rasen. In 13 Partien gelang ihm ein magerer Treffer.