Millionen-Poker um Enzo Fernandez: Klare Ansage von Benfica-Boss

30.12.2022 um 12:58 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
enzo fernandez
Enzo Fernandez wurde bei der WM 2022 zum besten Youngster gewählt - Foto: / Getty Images

Benfica Lissabon ruft eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich für Enzo Fernandez auf. "Wir wollen Enzo Fernandez im Januar nicht verkaufen, aber wir sind bereit, den Jungen bei einem Angebot von 120 Millionen Euro abzugeben", stellt Präsident Rui Costa laut Sport Italia gegenüber DAZN klar.

Benfica Lissabon sicherte sich die Dienste des argentinischen Nationalspielers im vergangenen Sommer, zahlte 12 Millionen Euro Ablöse an River Plate. Fernandez' bis 2027 datierter Vertrag enthält eine Ausstiegsklausel über 120 Millionen Euro. 25 Prozent der Ablöse stünden River Plate zu.

Womöglich erlöst Benfica Lissabon mehr als die festgeschriebene Ablöse, der FC Chelsea ist portugiesischen Medienberichten zufolge bereit, 130 Millionen Euro für den Shooting-Star auf den Tisch zu legen.

Enzo Fernandez war auf dem Weg zum Titel einer der wertvollsten Spieler von Trainer Lionel Scaloni. Der 21-Jährige wurde für seine Leistungen mit dem Award des besten jungen Spielers der Weltmeisterschaft ausgezeichnet.

Verwendete Quellen: DAZN