Wechsel geplatzt! Warum Benfica Reinier Jesus nicht mehr will

10.07.2022 um 18:52 Uhr
von Thomas Schmidt
Redakteur
Berichtet seit 2022 für Fussballeuropa.com über die Bundesliga und den internationalen Fußball.
reinier
Foto: / Getty Images

Reinier brenne darauf, für Benfica Lissabon aufzulaufen, verkündete der Vater des Ex-Dortmunders unlängst gegenüber portugiesischen Medien. Doch der brasilianische Offensivakteur von Real Madrid wird im Estadio da Luz nicht zum Hauptdarsteller.

Benfica Lissabon stellt seine Bemühungen um Reinier ein. Die Gründe: Laut O Jogo wollte sich Real weder am Gehalt des Südamerikaners beteiligen, noch eine Kaufoption bei der angedachten Leihe gewähren.

Der Sportzeitung zufolge hält Benfica für das offensive Mittelfeld zwar weiter seine Augen nach Neuzugängen offen. Allerdings genießt die Position keine Priorität mehr – auch, weil João Mário, immerhin Europameister von 2016, Chefcoach Thomas Tuchel überzeugt haben soll.

Reinier muss sich nun anderweitig umschauen. Bei Real Madrid hat er zumindest in der kommenden Spielzeit keine Zukunft, da er einen Nicht-EU-Ausländerplatz belegen würde. Die drei erlaubten Kaderplätze sind jedoch an seine Landsleute Vinicius Junior, Rodrygo und Eder Militao vergeben.

Verwendete Quellen: ojogo.pt