Luka Jovic soll kommen :Benzema-Backup: Real legt 60 Millionen auf den Tisch


Gerücht Luka Jovic lässt Eintracht Frankfurt mit seinem Treffer gegen Chelsea noch hoffen. Und Real Madrid wohl bereit sein, eine hohe Ablöse für den Knipser zu zahlen.

  • Fabian BiastochSonntag, 05.05.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Gegen Chelsea im Halbfinal-Hinspiel der Europa League (1:1) traf Luka Jovic erneut die Kiste – wie schon so häufig in dieser famosen Saison des Shooting-Stars.

Jetzt steht der Angreifer angeblich vor einem Wechsel zu Real Madrid, wo er es mit Karim Benzema auf der Mittelstürmer-Position zu tun bekommen würde.

"Mit jedem Tor wird er mehr wert. Vor allem, wenn er damit Spiele entscheidet. Ich denke, es wird bald ein Wettbieten um ihn geben", erklärte weitsichtig Berater Karlheinz Förster.

Und damit liegt er nicht allzu falsch, denn laut AS sollen die Königlichen bereit sein, 60 Millionen Euro zu überweisen.

Der Großteil dieser Summe geht nach Hessen, denn 48 Millionen Euro würde Eintracht Frankfurt für Luka Jovic kassieren, die restlichen zwölf Millionen würden zu Benfica Lissabon fließen, wo der Stürmer noch bis Saisonende offiziell unter Vertrag steht.

Als die SGE vor wenigen Wochen die Option für den Stammspieler zog und ihm einen Vertrag bis 2023 gab, hatten sich die Portugiesen eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von 20 Prozent der Ablösesumme gesichert. So oder so wäre ein Deal lukratives Geschäft.

Jovic spielt seit 2017 für die Eintracht und hat in der vergangenen Saison acht Tore in 22 Bundesligaspielen erzielt und in dieser bereits 17 in der Liga sowie neun in der Europa League.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige