England ist das Ziel :Beppe Marotta bestätigt: Ivan Perisic will weg


Ivan Persic hat Inter Mailand um seine Freigabe gebeten. Die Premier League scheint sein Ziel zu sein.

  • Fabian BiastochMontag, 28.01.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

Ivan Persic war schon einmal so gut wie bei Manchester United. Nun will der Kroate aber wirklich Inter Mailand verlassen.

"Er hat uns gebeten zu gehen, aber es gibt kein Angebot. Wir werden in den kommenden Tagen sehen", bestätigte Manager Giuseppe Marotta bei SKY entsprechende Berichte um seinen Stürmer.

Und der Boss von Inter Mailand über Ivan Perisic, der beim Auswärtsspiel beim FC Turin nur auf der Bank saß, weiter: "Wir werden auf die Bitte von Perisic hören, er hat einen Transferantrag gestellt. Wir müssen versuchen, ihn zufriedenzustellen, aber genauso seinen Wert respektieren."

Der kroatische Vize-Weltmeister steht noch bis 2022 unter Vertrag, eine Offerte des FC Arsenal habe Inter laut SKY abgelehnt.

Die Gunners wollten den Ex-Wolfsburger demnach für fünf Millionen Euro bis zum Saisonende ausliehen und ihn anschließend für 40 Millionen Euro via Kaufoption verpflichten.

Die Italiener aber wollen Nägel mit Köpfen machen und keiner Leihgabe zustimmen.

Video zum Thema

Problem des FC Arsenal ist aber, dass sie momentan keine Spieler kaufen können, da das nötige Kleingeld fehlt.

Der 29-Jährige, der in 25 Pflichtspielen drei Tore erzielte und fünf vorbereitete, soll Inter noch Geld bringen, wie auch Coach Luciano Spalletti betonte: "Wenn ihn jemand kaufen will, muss er gutes Geld zahlen, weil wir ihn sehr schätzen."

Zuletzt wurde auch Atletico Madrid und erneut Manchester United mit Perisic in Verbindung gebracht.

Während die Red Devils die Verpflichtung des Kroaten problemlos stemmen können, hat Atletico nach der Ausleihe von Alvaro Morata von Chelsea kein weiteres Budget verfügbar.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige