Berater enthüllt :»Lavezzi will zurück zu Napoli, aber…

ezequiel lavezzi 2
Foto: Natursports / Shutterstock.com

Das erklärte der Berater des argentinischen Nationalstürmers gegenüber Radio CRC. "Ihm fehlt Italien", sagte Alejandro Mazzoni dem Radiosender.

In der Serie A hatte Ezequiel Lavezzi für den FC Genua und den SSC Neapel gespielt, ehe er 2012 für 29 Millionen Euro in den Parc des Princes wechselte. Dort läuft sein Vertrag im Sommer aus.

Gerne würde der 30-Jährige zurück nach Neapel kehren, doch der Präsident der Partenopei hat scheinbar kein Interesse an einer Rückholaktion.

"Seine erste Wahl war immer Napoli, aber de Laurentiis will ihn nicht", betonte der Berater.

Andere italienischen Top-Klubs hingegen zeigen Interesse. Dem Vernehmen nach handelt es sich um Juventus Turin und Inter Mailand.

Hintergrund


Mazzoni enthüllte nun, dass die interessierten Vereine "eine starke Rivalität mit Napoli haben", dennoch hoffe er auf Verständnis der Tifosi.

An Ezequiel Lavezzi zeigt Medienberichten aus Spanien zufolge auch Champions-League-Sieger  FC Barcelona Interesse.

Gaucho soll demnach die Nachfolge von Pedro Rodriguez (ging zu Chelsea) als Edel-Backup für Neymar, Leo Messi und Luis Suarez einnehmen.