Tottenham :Berater enthüllt: Mourinho wollte Lucas Moura zu Real Madrid holen


Lucas Moura (26) ist bei Tottenham der gefeierte Held nach dem Einzug ins Champions-League-Finale. Beinahe wäre der brasilianische Nationalspieler einst bei Real Madrid gelandet.

  • Fussballeuropa RedaktionMontag, 13.05.2019
Foto: betto rodrigues / Shutterstock.com
Anzeige

Drei Tore in der zweiten Halbzeit erzielte Lucas Moura für die Spurs im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Ajax Amsterdam und machte sich unsterblich.

Die Spurs zogen dank des Edeltechnikers aus Südamerika erstmals ins Finale der Königsklasse ein.

Tottenham hatte Moura Anfang 2018 für 28 Millionen Euro von Paris Saint-Germain losgeeist.

Bei PSG hatte Unai Emery keine Verwendung für Moura, nachdem Neymar und Kylian Mbappe gekommen waren.

Der französische Scheich-Klub hatte Moura 2013 für 40 Millionen Euro aus Sao Paulo geholt. Wäre es nach Jose Mourinho (56) gegangen, hätte bereits zuvor Real Madrid zuschlagen.

Wie Wagner Ribeiro verriet, wollte The Special One Lucas Moura während seiner Zeit bei Real Madrid (2010 bis 2013) verpflichten.

Video zum Thema

"Mourinho wollte ihn unter Vertrag nehmen", so der Spielervermittler: "Der Portugiese war und ist ein Bewunderer von Moura."

Real-Präsident Florentino Perez (72) spielte jedoch nicht mit. Moura wechselte zu PSG.

Später dachte Mourinho erneut über Moura nach. "Er wollte ihn auch nach Manchester holen", so Ribeiro.

Bei den Spurs steht Moura noch bis 2023 unter Vertrag.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige