Anzeige

Berater verrät :Inter Mailand wollte Gabriel Jesus, aber...

selecao neymar luan gabriel jesus
Foto: Antonio Scorza / Shutterstock.com
Anzeige

Das verriet nun der Berater des brasilianischen Nationalspielers. "Inter war in Gesprächen mit Palmeiras, aber es kam nicht so weit, dass sie auch mit uns verhandelten", sagte Cristiano Simoes gegenüber Calciomercato.com.

Über die Verhandlungen zwischen Inter Mailand und dem Palmeiras kenne er keine Details, so der Spielervermittler. Er wisse aber, dass sich Manchester City mehr um Gabriel Jesus bemüht habe.

Auch Barcelona war an dem jungen Angreifer interessiert, doch die Katalanen holten lieber Paco Alcacer (23) vom FC Valencia. Gabriel Jesus wählte Manchester City.

Den Ausschlag für die Entscheidung von Gabriel Jesus gab letztendlich ein persönlicher Anruf von Starcoach Pep Guardiola.

Cristiano Simoes: "Gabriel wurde von Guardiola kontaktiert, da realisierten wir, wie sehr Manchester City ihn wollte."

Für  die Dienste des Nationalspielers legt Manchester City 32 Millionen Euro Ablöse auf den Tisch. Der Südamerikaner kommt nach dem Ende der laufenden Spielzeit in Brasilien am Jahresende zu den Citizens.

Inter Mailand sicherte sich stattdessen die Dienste von Jesus' Nationalmannschaftskollegen Gabriel Barbosa, genannt Gabigol, vom FC Santos.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige