Anzeige

Borussia Dortmund :Beraterhonorare: BVB deutlich vor den Bayern

bvb team 2020 06 100
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Das Bezahlen von Beratern wird im Fußball-Business kritisch beäugt. In der Saison 2019/20 haben die 18 Bundesligisten insgesamt 204,5 Millionen Euro an die Agenten ihrer Spieler überwiesen. Das geht aus den aktuellen Finanzkennzahlen hervor, welche die Deutsche Fußball-Liga (DFL) lanciert.

Immerhin waren es im Vorjahr noch 687.000 Euro mehr. Einsame Spitze bei Zahlungen von Beraterhonoraren ist Borussia Dortmund. Der Vizemeister gab in diesem Segment rund 44,5 Millionen Euro aus.

Die hohen Ausgaben sind vor allen Dingen den elf Transfers geschuldet, die der BVB in besagtem Zeitraum getätigt hatte. Damit steigerten die Schwarz-Gelben gegenüber dem vorhergehenden Jahr ihre Beraterausgaben um vier Millionen Euro.

Mit großem Abstand belegt der FC Bayern den 2. Platz. Der Deutsche Meister zahlte etwa 30,5 Millionen Euro an Agenten aus. Das Treppchen komplettiert das finanziell arg gebeutelte Schalke 04, das immerhin 16,6 Millionen Euro aufgewendet hatte.

Auf den niedrigsten Wert aller 18 Bundesliga-Teilnehmer kommt der bereits als Absteiger feststehende SC Paderborn, für den Zahlungen in Höhe von 850.000 Euro aufgeführt werden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!