Rückkehr nach Spanien? :Beraterin deutet an: Mauro Icardi bei Barça auf dem Zettel


Laut Mauro Icardis Beraterin zeigt der FC Barcelona Interesse an einer Rückholaktion des argentinischen Nationalstürmers.

  • Tobias KrentscherDonnerstag, 10.01.2019
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Anzeige

2011 verließ Mauro Icardi die Nachwuchsabteilung des FC Barcelona und heuerte in Italien an. Über Sampdoria Genua ging er 2013 weiter zu Inter Mailand.

Bei den Nerazzurri hat sich der Südamerikaner einen Namen gemacht. Icardi gilt als einer der besten Mittelstürmer der Welt.

Immer wieder wird der Top-Torjäger mit einem Vereinswechsel in Verbindung gebracht, auch weil seine Beraterin und Frau Wanda Nara die Gerüchteküche stetig anheizt.

Auch jetzt hat sich die Spielervermittlerin zu Wort gemeldet und neben Real Madrid auch Barcelona als Abnehmer für Icardi ins Gespräch gebracht.

"Wir haben eine sehr gute Beziehung zu den beiden größten Vereinen in Spanien, die sehr an Mauro interessiert sind, sowie einem in Frankreich und einem in England", sagte Wanda Nara laut AS.

Die zwei größten Vereine in Spanien sind zweifelsohne Barça und Real Madrid. Beim interessierten Klub aus Frankreich dürfte es sich um Paris Saint-Germain handeln, ein anderer aus der Ligue 1 kann sich den Südamerikaner nicht leisten.

Video zum Thema

Mauro Icardi steht bei Inter Mailand noch bis 2021 im Wort. Die Nerazzurri wollen eine Vertragsverlängerung, allerdings sträubt sich Icardi.

Der Superstar fordert dem Vernehmen nach eine Gehaltsverdopplung auf neun Millionen Euro netto. Aktuell sieht es nicht nach einem neuen Arbeitspapier im San Siro aus.

Wanda Nara: "Wir schließen nicht aus, zu irgendeinem Zeitpunkt eine Vereinbarung zu treffen, aber im Moment sind wir weit davon entfernt."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige