Borussia Dortmund :Berlin statt BVB? Mario Götze erhält Lockruf aus der Hauptstadt

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Mario Götze (27) hat es bei Borussia Dortmund nicht leicht. Der Edeltechniker ist gesetzt, aber nur auf der Ersatzbank.

Dass der WM-Held von 2014 von Beginn an spielen darf, kommt in der laufenden Saison kaum vor. Lucien Favre setzt auf andere Kräfte in der üppig besetzten Offensivabteilung.

Götzes Vertrag bei den Schwarzgelben läuft am Saisonende aus. Ob er zu einer Vertragsverlängerung kommt, ist fraglich.

Inklusive Prämien soll er zehn Millionen Euro pro Jahr kassieren. Dortmund ist dem Vernehmen nach nur zu einer Fortsetzung der Zusammenarbeit bereit, wenn Götze Gehaltseinbußen in Kauf nimmt.

Womöglich verabschiedet sich der Ex-Münchner aber auch im Sommer. In Richtung Berlin?

Nach Informationen der SPORT BILD hat Hertha BSC Götze auf dem Zettel. Allerdings soll der Ex-Nationalspieler einen Wechsel zu einem Verein bevorzugen, der in der Champions League spielt.

» Jadon Sancho: BVB kassiert bei Nachfolgesuche einen Korb

» Lucien Favre befördert Ex-Barça-Flirt Giovanni Reyna

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige