Betis-Altmeister Joaquin nimmt Erling Haaland aufs Korn

22.06.2022 um 14:36 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
erling haaland
Foto: / Getty Images

Beim Urlauben kommen schon mal Konstellationen zusammen, die nicht unbedingt alltäglich sind. Im spanischen Marbella laden Joaquin und Erling Haaland nach einer anstrengenden Saison ihre Akkus wieder auf – und trafen während ihrer Erholungsphase zufälligerweise aufeinander.

In einem Post auf Instagram mutiert Joaquin zum Komiker: "Haaland sagt, er will zu Betis kommen. Ich habe ihm gesagt, dass es hier keinen Platz für ihn gibt. Für das nächste Jahr. Für City. Ein großer Moment, der bei den Fans triumphiert."

Auf spaßige Art wollte Joaquin so seinen Kaderplatz behalten. Mit seinen 40 Jahren gehört der ehemalige spanische Nationalspieler zu den Betis-Urgesteinen. Für die Verdiblancos steuerte er in über 450 Pflichtspielen 105 Torbeteiligungen bei. Der 19 Jahre jüngere Haaland überschreitet diese Anzahl schon jetzt.

Ein Betis-Wechsel hatte für den Torgaranten wohl ohnehin nicht die oberste Priorität. Manchester City gab vor Kurzem den Haaland-Transfer offiziell bekannt. Der Norweger kommt für 60 Millionen Euro von Borussia Dortmund.