Blamage bei der WM :WM-Fiasko! Deutschland schlecht wie nie - Jogi Löw lässt Zukunft offen

jogi low niederlage
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Nach dem 0:1 gegen Mexiko zum Auftakt war es bereits die zweite Niederlage der Mannschaft von Jogi Löw.

Der Last-Minute-Sieg gegen Schweden war somit bedeutungslos, die DFB-Elf scheiterte erstmals in ihrer Geschichte bereits in der Vorrunde - und das als Tabellenletzter.

Zieht Jogi Löw nun Konsequenzen aus der Schmach und tritt zurück? Er wolle zunächst Gespräche führen, erklärte er an den Mikrofonen von ZDF.

"Das ist zu früh für mich, um die Frage zu beantworten. Die Enttäuschung ist tief in mir drin", so der Chefcoach.

Löw weiter: "Ich bin der Erste, der mich hinterfragen muss. Da muss ich mal eine Nacht drüber schlafen. Ich habe eine Verantwortung für die Mannschaft".

Hintergrund


Verbands-Boss Reinhard Grindel sprach von einer "grenzenlosen Enttäuschung", von der sportlichen Leitung um Oliver Bierhoff müsse man eine "saubere Analyse bekommen".

Über einen Rücktritt von Jogi Löw wolle er "nicht spekulieren." Löws Vertrag ist noch bis 2022 gültig.