FC Bayern :Bleibt David Alaba? Rummenigge gibt sich ahnungslos

david alaba andreas weimann
Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com
Werbung

"Ob ein weiteres Gespräch stattfinden wird, das weiß ich ehrlich nicht. Das was Bayern ihm als Angebot gemacht, war mehr als honorig und wertgeschätzt", erklärte der Vorstandsvorsitzende im DOPPELPASS.

Eine verbesserte Offerte kann die Spielerseite offenbar nicht erwarten. Rummenigge: "Das Angebot wurde nicht angenommen. Auch der FC Bayern leidet unter Corona."

Alaba wird bei Real Madrid als Neuzugang gehandelt. Auch Paris Saint-Germain, der FC Liverpool und Juventus Turin werden als mögliche Abnehmer des Österreichers gehandelt.

Rummenigge verfolgt die Gerüchteküche nicht, verweist nur nüchtern auf die FIFA-Statuten: "Ab 1. Januar darf er laut Regel einen Vertrag bei einem neuen Verein unterschreiben."