Anzeige

Bayer Leverkusen :Bleibt Kai Havertz auch ohne Königsklasse? Das sagt Bayer-Boss Rudi Völler

kai havertz 2020 1002
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Kai Havertz ist ehrgeizig, will zeitnah den nächsten Schritt zu einem absoluten Top-Klub machen. Das ist kein Geheimnis.

Bayer Leverkusen würde den Nationalspieler freigeben, allerdings beharrt der Werksklub auf einer Ablösesumme von über 100 Millionen Euro.

In Corona-Zeiten ist diese Summe aber für kaum einen Klub zu stemmen. Auch nicht für den angeblichen interessierten FC Chelsea und Bayern München. Ein Verbleib Havertz' bis 2021 schien daher zuletzt wahrscheinlicher zu werden.

kai havertz 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Doch dann patzte Bayer Leverkusen am vorletzten Spieltag der Bundesliga und verspielte in der Folge die Champions-League-Qualifikation. Das schmälert Bayers Chancen auf eine Zukunft mit Havertz. Oder doch nicht?

"Das eine hat mit dem anderen definitiv nichts zu tun", stellt Bayer-Sport-Geschäftsführer Rudi Völler im ZDF klar.

"Wir können ja theoretisch noch in die Champions League kommen, wenn wir die Europa League gewinnen", erinnert Völler an die verbliebene Hintertür.

Bayer bestreitet das Achtelfinal-Rückspiel  gegen die Glasgow Rangers. Das Hinspiel in Glasgow gewann Leverkusen mit 3:1.

Folge uns auf Google News!