Borussia Dortmund 50 Millionen! Ausrüster kämpfen um Deal mit Erling Haaland

imago erling haaland 020222 2
Foto: ULMER Pressebildagentur / imago images

Bislang erzielt Haaland seine Treffer noch in den Schuhen des Sportartikelherstellers Nike. Die US-Amerikaner erkannten das Potenzial des Mittelstürmers schon vor über zwei Jahren, als er noch bei RB Salzburg auf Torejagd ging. Da Haaland zu dieser Zeit noch recht unbekannt war, bot Nike dem Spieler ein verhältnismäßig günstiges Jahressalär von einer Million Euro an.

Im Kampf gegen Dauerkonkurrent Puma müssen jetzt aber härtere Bandagen ausgepackt werden. Wie BILD berichtet, bereiten sowohl Nike als auch Puma einen Fünfjahresvertrag vor, der Erling Haarland bis zu 50 Millionen Euro einbringen würde.

Borussia Dortmund

In den nächsten Wochen möchte der 21-Jährige eine Entscheidung in dieser Angelegenheit fällen, um sich neben den Transfergerüchten voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren zu können.

Sollte der Angreifer im Sommer wider Erwarten nicht wechseln, könnten Pumas Chancen auf eine Zusammenarbeit steigen. Seit 2012 sponsert das Unternehmen den BVB. Puma-Boss Björn Gulden, der seit 2014 im Aufsichtsrat der Schwarz-Gelben sitzt, sprach sich vor kurzem bereits für einen Verbleib Haalands aus.