Borussia Dortmund :Andre Schürrle über Yarmolenko: »Ich habe ehrlich gesagt noch nicht viel von ihm gesehen

andre schurrle 9
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com

Andrey Yarmolenko sei natürlich kein Unbekannter gewesen, gab André Schürrle in den RUHRNACHRICHTEN zu, "aber ehrlich gesagt habe ich noch nicht viel von ihm gesehen. Er ist jetzt ja auch noch bei der Nationalmannschaft."

Der Mittelfeldspieler weiter: "Ich glaube, dass er ein sehr guter Spieler ist: torgefährlich, trickreich, abschlussstark. Er wird uns sicherlich weiterhelfen."

Der Ukrainer kam für 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew nach Dortmund und spielt auf derselben Position wie Schürrle.

"Im Moment kann ich den Konkurrenzkampf leider nicht annehmen, aber wenn ich wieder vollständig fit bin, werde ich mich im Training anbieten", betonte der 26-Jährige.

Zudem sei er auch froh, dass die Störgeräusche nach dem Wechsel von Ousmane Dembele endlich abgestellt seien und man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren könne.

Hintergrund


Das ist bei Schürrle kurzfristig die Teilnahme an der WM 2018 in Russland. "Jeder will bei der WM dabei sein, weil es das Größte ist, das man als Fußballer erleben kann. Und ich durfte erleben, wie es sich anfühlt, wenn man an das ganz große Ziel gelangt."

Noch ist der Weltmeister angeschlagen, konnte daher auch nicht mit der Nationalmannschaft gegen Tschechien und Norwegen spielen.

"Trotzdem weiß ich, dass noch genug Zeit bleibt, um mich für diese Aufgabe zu empfehlen. Noch bin ich entspannt", so Schürrle abschließend.