Borussia Dortmund Atletico Madrid vs. Marseille: Transfer-Duell um Axel Witsel

getty axel witsel 22061510
Foto: / Getty Images

Der französische Traditionsverein Olympique Marseille streckt nach Informationen der Sportzeitung L'Equipe seine Fühler nach Axel Witsel aus. Der erfahrene Belgier könnte in der Mittelfeldzentrale das Erbe von Boubacar Kamara (22) antreten. Kamara wechselt ablösefrei in die Premier League unterschreibt bei Aston Villa.

Kamara war in der vergangenen Saison unter Trainer Jorge Sampaoli im defensiven Mittelfeld gesetzt. Auch dank der Qualitäten des 22-Jährigen konnte sich OM als Vizemeister für die Champions League qualifizieren.

Witsel winkt bei Olympique Marseille demnach Königsklassen-Fußball und offenbar auch eine Rolle als Führungsspieler. Coach Sampaoli soll große Stücke auf den Noch-Dortmunder halten bereits vor Wochen Gespräche mit dem Lager des Belgiers geführt haben.

Borussia Dortmund

Witsel will weder nach Katar, noch zurück in die Heimat

Witsel wurde zuletzt auch mit einem Wechsel in die türkische Super League sowie seinem Heimatverein Standard Lüttich in Verbindung gebracht. Eine Rückkehr nach Belgien komme für ihn allerdings noch nicht infrage, erklärte Witsel unlängst. Aus Katar soll der Mittelfeldspieler indes eine hochdotierte Offerte ausgeschlagen haben.

Atletico Madrid als Marseille-Konkurrent

Neben Marseille lockt in Atletico Madrid ein weiterer Champions League Teilnehmer um die Dienste des Nationalspielers. Die Colchoneros verlieren in Hector Herrera (32) zur neuen Saison einen zentralen Mittelfeldspieler, für den Ersatz gesucht wird.

Der Mexikaner, der 2019 ablösefrei vom FC Porto nach Madrid gewechselt war, heuert nach drei Jahren Dienstzeit in Spaniens Hauptstadt zum 1. Juli 2022 in der Major League Soccer beim Houston Dynamo FC an.