BVB bekundet Interesse an englischem Nachwuchsverteidiger

28.01.2022 um 10:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
marco rose
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Borussia Dortmund streckt die Fühler nach Daniel Quick von Crystal Palace aus. Wie das Portal football.london schreibt, sind die Schwarz-Gelben einer von fünf Klubs, die sich für den Innenverteidiger interessieren.

Ersten Einschätzungen zufolge wäre der 19-Jährige aber zunächst wohl etwas für die zweite Dortmunder Mannschaft. Ein Profispiel für die Eagles hat Quick noch nicht in seiner Datenbank stehen und sein letztes Spiel für die Akademiemannschaft datiert bereits aus dem August.

Eine Ablöse müsste der BVB indes nicht entrichten, da Quicks Vertrag im Selhurst Park zum Ende dieser Saison seine Gültigkeit verliert. In dieser Woche soll der DFB-Pokalsieger wegen eines Wechsels erstmals konkret vorstellig geworden sein.

Mit der PSV Eindhoven, dem Schottischen Meister Glasgow Rangers sowie dem FC Southampton und Leicester City aus der Premier League sollen sich weitere Klubs für eine Zusammenarbeit mit Quick interessieren.

Quick schloss sich Crystal Palace an, nachdem er die Soccer Elite Football Academy in Kent absolviert hatte, wo er zwei Jahre als Stipendiat verbrachte, bevor er im vergangenen Sommer seinen ersten Profivertrag unterschrieb.

Verwendete Quellen: football.london
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG